Der dritte und letzte Burgerladen auf meiner Tour durch Franken. Im Gegensatz zu Nürnberg ist die Auswahl an Burgerläden in Würzburg noch sehr klein. Laut Yelp und meiner Freundin vor Ort ist das Burgerheart der Place-to-be in puncto Burger. Wie gesagt, die Konkurrenz ist klein, das heißt also erst mal nichts. Aber ich lasse mich ja gerne mal überraschen.

Die Location

150503_Burgerheart-Wuerzburg_1

Die ersten Pluspunkte hat das Burgerheart schon beim Betreten bei mir gesammelt: der größte Burgerladen, in dem ich je war. 3 große Räume mit vielen Sitzgelegenheiten. Und der Platz ist auch nötig, denn es war gut besucht. Und dennoch bekamen wir ohne vorherige Reservierung einen Platz. Sehr gemütlich eingerichtet ist es auch. Man merkt den Anspruch, dass man auch eine Bar sein will, was auch funktioniert.

Auswahl und Preise

Mit 15 Burgern hat das Burgerheart eine ordentliche Auswahl. Die Basics, wie Hamburger und Cheeseburger (Cheesy) gibt es 5,90 bzw. 6,40 €. Auch der Klassiker mit Bacon und BBQ-Soße darf nicht fehlen (The Chuck Norris) darf nicht fehlen (6,90 €). Danach wird es etwas spannender – für 7,40 € gibt es folgende Burgerkombinationen:

  • den Big Kahuna mit Bacon, Ananas und Käse
  • den Tripple Cheese mit Mozzarella, Edamer und Chester
  • den New York Chilli Cheese mit Chester, Jalapenos und Chilli-Cheese-Soße
  • sowie den Mädchenburger mit Ziegenkäse und Feigen-Senf-Soße

Die Premiumklasse …

  • den Matterhorn mit Kartoffelrösti
  • The Rooster mit Hähnchenbrust und Rucola
  • und den Pulled Pork mit gezupftem Schweinefleisch und Cole Slaw

… gibt es für jeweils 7,90 €.

Und auch Veganer kommen nicht zu kurz. Wer nicht an Fleisch interessiert ist, kann zwischen 3 veganen Burgern wählen. Angeboten wird ein Falafel-Burger mit Humus (Julia’s Romeo), ein Burger mit Zartweizen-Roten-Linsen-Patty (Killer Kowalski) und dem Grilled Cheese mit Halloumi.

Wer seinen Burger noch etwas vergrößern möchte, bekommt für 2,50 € ein größeres Patty und für 1 € extra Bacon.

Auch die Auswahl an Beilagen (Sides) ist sehr groß. Hier kann man zwischen Fritten, Homestyle Fries, Süßkartoffelpommes, Wedges, Chili Cheese Fries und Mexican Fries (Chili Cheese Fries mit Chili con Carne) wählen.

Der Geschmack

150503_Burgerheart-Wuerzburg_2

Selbstgemachtes Brötchen, saftiges Fleisch und knuspriger Bacon. Nicht zu viel Salat – fast sogar schon ein bisschen zu wenig Salat. Aber nur fast. Ein sehr leckerer Burger, den das Burgerheart einem da serviert. Geschmacklich wirklich ein guter Burger, an der Größe ließe sich aber noch etwas machen. Bei großem Hunger ist das größere Patty schon sehr empfehlenswert. Ansonsten muss man darauf vertrauen, dass die Beilagen einen satt machen.

Das Fazit

Auch Würzburg muss sich nicht hinter der Burgermetropole Berlin verstecken. Im Burgerheart gibt es sehr leckere Burger in vielseitigen Kreationen. Auf Beilagen sollte man aber bei größerem Hunger nicht verzichten. Extra Pluspunkte gibt es für die Größe der Lokalität und die Einrichtung.

Lust auf einen Burger in Würzburg?
Das Bugerheart findest du in der Neubaustr. 8 in Würzburg.
Webseite: Burgerheart.de